40 Jahre Sport- und Gemeindezentrum am 21. November 2015…

…war ein gelungener Abend - die Bewirtung, das Festprogramm, die Band, das Essen - alles war super. Auch unser Landtagsabgeordneter Harry Scheuenstuhl war da. Es gibt jedoch ein großes ABER: Zum Kreis der damaligen Initiatoren und Unterstützer gehörten neben den vom Bürgermeister und den Vereinsvorständen genannten Personen noch weitere engagierte Diespecker, die leider keine Erwähnung fanden und auch nicht auf der Ehrentafel, die am Samstagabend enthüllt wurde, vermerkt sind. Federführend war der damalige SPD-Bürgermeister Hans Hofmann und zu den Förderern zählten alle Gesellschafter der Stickerei Müller, also neben dem genannten Hauptmäzen auch Brigitta Hess und Martin Müller mit einer maßgeblichen Spende für die Außenanlage. Außerdem sorgte eine Idee von Heinz Stöckel, damals in seiner Funktion als SPD-Gemeinde- und Bezirksrat, für eine enorme Entlastung der Gemeindekasse. Auch das hat leider keine Erwähnung gefunden. Der offizielle Teil der Veranstaltung konnte als politisch einseitig empfunden werden. Wir würden begrüßen, wenn wenigstens die Ehrentafel dahingehend vervollständigt werden könnte. Schon 1971 war man sich im Gemeinderat nach Querelen einig, dass der Sportstättenbau keine Frage der Parteipolitik, sondern eine Aufgabe sei, die nur gemeinsam gelöst werden könne.

 

 

Gewässerbegehung Sachsenbach

Am 20. Spetember 2014 fand die Begehung des Sachsenbachs - von der Mündung bis zur Quelle - statt.

Wir besichtigten folgende Standorte:

Mündung in die Aisch - hier hat ein Biber einen Damm gebaut. Eine weitere Renaturierung ist in diesem Bereich nicht notwen
Schleifmühlstraße / Bergstraße - hier könnte zukünftig der Sachsenbach wieder in einem natürlichen Bachbett fließen. Momentan ist die angesäte Blumenwiese eine Augenweide - Dank unserem Gartenbauverein. Hier besteht kein dringender Handlungsbedarf.

Schleifmühlstraße / Spielplatz Thüringer Straße
Nach Auskunft von Anwohnern wird der Spielplatz genutzt und ist in einem guten Zustand. Der angrenzende Bachlauf lädt zum Spielen am Wasser ein. Die SPD-Fraktion wird sich um die Erhaltung und den Ausbau in einen Themenspielplatz "Wasser" einsetzen. Dieser Ausbau bietet sich an, da er mit wenig Aufwand und Kosten zu realisieren ist. Wir lehnen den Verkauf des Grundstücks ab.

Schleifmühlstraße / Ringweg
Hier muss zukünftig eine Regenrückhaltung entstehen und die extensive Nutzung der Wiese erreicht werden, sodass sich die bereits entstandenen Flächen mit Schilfröhricht natürlich ausdehnen können.

Brücke Untersachsen
Die Brücke wurde erst vor Kurzem erneuert, in diesem Bereich kann dem Bach nicht mehr Raum gegeben werden, da die angrenzenden Grundstücke dies einschränken. Die Pflege sollte hier nicht so intensiv stattfinden, damit sich wieder Schwarzeschen und natürliche Uferpflanzen ausbreiten können.

Obersachsen Nähe Ferienwohnungen Hieronymus
Hier muss dem Bachlauf zukünftig eine neues, raumgreifenderes Bett gegeben werden, um der weiteren Abtragung von Ufermaterial entgegen zu wirken.

Die Begehung endete hier mittags.

 

 

 

Feuer, Met und Hexensalbe

Am 10.5.2014 führen wir wieder unseren alljährlichen Ausflug durch. In diesem Jahr geht es nach Bamberg. Wir treffen uns um 8.30 Uhr am Rathaus in Diespeck. Um 10.00 Uhr beginnt in Bamberg die etwas andere Stadtführung unter dem Motto „Feuer, Met und Hexensalbe“, anschließend bietet sich bis 14.00 Uhr die Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Wir fahren dann nach Vierzehnheiligen, legen aber unterwegs eine Kaffee- und Kuchenpause ein. Nach der Besichtigung starten wir gen Heimat und kehren auf dem Rückweg noch zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Die Kosten für die Fahrt, Stadtführung, Kaffee und Kuchen belaufen sich auf 15,- Euro für Erwachsene und 10,- Euro für Jugendliche bis zu 15 Jahren.

Anmeldungen bitte bis zum 05.05.2014 bei Eva-Maria Ruchatz-Mosch, Tel. 09161/9710


SPD-Ortsverein

Der Vorstand

 

Geschwindigkeitsbegrenzung B 470

Mit Erstaunen haben wir, der SPD-Ortsverein Diespeck, zur Kenntnis genommen, dass sich in Sachen B 470 das Gleiche abspielt wie zur Wahl 2002. Der damalige Bürgermeister hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um eine Umgehungsstraße genehmigt zu bekommen, die Lorbeeren wollten jedoch andere einheimsen.

Nun lesen wir in verschiedenen Medien, dass sich eine Fraktion damit brüstet, durchgesetzt zu haben, dass auf der B 470 ein Tempolimit eingeführt wird.

Sicherlich war allen Fraktionen daran gelegen, die Situation an der B 470 zu entschärfen, Taten ließen jedoch nur die CSU und die SPD folgen.

Die in den Medien beschriebenen Argumente, wie z.B. Einschränkung durch den Umbau der Neustädter Straße und den dadurch bedingten erhöhten Verkehrsfluss, sind bekannt. Anlässlich der Übergabe der Listen der durch uns initiierten Unterschriftenaktion (644 Befürworter) an den Landrat wurden diese Argumente nahezu wortgleich von unserem Landratskandidaten Norbert Kirsch vorgetragen. Hat der Landrat das vielleicht vergessen???

Nach den letzten Berichten muss man leider zu dem Schluss kommen, dass sich eine bisher unbeteiligte Fraktion mit fremden Federn schmückt.


Schade, eigentlich hatten wir, die CSU und SPD vor, daraus kein Wahlkampfthema zu machen.

Machen Sie Ihr Kreuz an die richtige Stelle!

 

 

 

Sicherheit vor Geschwindigkeit!

Der SPD-Ortsverein führte am 26.10.2013 und am 28.10.2013 eine Unterschriftensammlungsaktion durch. Wir wollten erreichen, dass auf der B470, Einmündung Bahnhofstraße (Diespeck Mitte) eine Geschwindigkeitsbegrenzung eingeführt wird. Viele Bürgerinnen und Bürger, die dieses Anliegen befürworten, haben sich auf den Listen eingetragen. Unser Landratskandidat Norbert Kirsch unterstützt unsere Aktion, die jetzt erfolgreich ist. Die Argumente, die zum Sinneswandel des Landrats geführt haben, wurden bereits von unserem Landratskandidaten bei der Übergabe der Unterschriftenlisten vorgebracht. Eigentlich sollte dieses Thema kein Wahlkampfthema sein - unsere gemeinsame Aktion haben wir nur zum Wohl unserer Gemeinde durchgeführt. Dass sich jetzt damit, seitens anderer Gruppierungen, profiliert werden soll finden wir schade -  daher war die Presseerklärung aus unsere Sicht notwendig!

Wir freuen uns jedoch über die Entscheidung des amtierenden Landrats!

 

 

 

Sicherheit vor Geschwindigkeit!

Presseerklärung des SPD-Landratskandidaten Norbert Kirsch:

Die vom Landratskandidaten der SPD Norbert Kirsch initiierte Unterschriftenaktion zur Geschwindigkeitsreduzierung an der B470 Ausfahrt Diespeck Mitte, die vom SPD Ortsverein Diespeck unterstützt wurde, hat nach Meinung der SPD durchaus zur Entscheidung für eine Geschwindigkeitsreduzierung beigetragen. Für Kirsch ist im Gespräch mit Diespecker Bürger/innen ganz klar zum Ausdruck gekommen, wie wichtig dieses Thema für Diespeck und die umliegenden Dörfer ist. „Es muss ja nicht immer erst zum tödlichen Unfall kommen, bevor gehandelt wird“, so Kirsch. „Deswegen haben wir uns für die Bürgerinnen und Bürger eingesetzt und ich bin selbst in großen Teilen Diespecks von Tür zu Tür gegangen. So konnten 644 Unterschriften an Landrat Walter Schneider übergeben werden. Zu diesem Zeitpunkt waren die Bemühungen anderer Gruppierungen bereits festgefahren. Ich freue mich daher sehr, dass eine parteiübergreifende Zusammenarbeit möglich war und sogar Bürgermeister Helmut Roch und der Bürgermeisterkandidat der CSU Diespeck diese Unterschriftenaktion durch seine Unterschrift unterstützte. Ich bin der festen Überzeugung, dass, wie das Beispiel Diespeck nun zeigt, wieder viel mehr auf die Wünsche und Anregungen aus der Bevölkerung gehört werden muss“, so Kirsch.

 

 

Sicherheit vor Geschwindigkeit

Ein toller Erfolg: wir haben fast 450 Unterschriften gesammelt. Vielen Dank allen Unterzeicherinnen und Unterzeichnern. Ein großes Dankeschön an Heike, Norbert und den Geschäftsleuten, die unsere Listen ausgelegt haben sowie allen Helferinnen und Helfern am Stand.

 

 

 

Sicherheit vor Geschwindigkeit!

Der SPD-Ortsverein führt am kommenden Samstag, 26.10.2013, ab 7.00 Uhr eine Unterschriftensammlungsaktion durch. Wir wollen erreichen, dass auf der B470, Einmündung Bahnhofstraße (Diespeck Mitte) eine Geschwindigkeitsbegrenzung eingeführt wird. Deshalb ist es wichtig, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger, die dieses Anliegen befürworten, auf den Listen eintragen.
Diese Aktion wird von unserem Landratskandidaten Norbert Kirsch unterstützt - er wird auch persönlich anwesend sein.

Wir dürfen nicht warten bis an dieser Ausfahrt ein folgenschwerer Unfall passiert.

 

 

 

 
SDP Ortsverein Diespeck